Was wir tun

Die Arbeitsgruppen (AGs)

Arbeitsgruppen Café Asyl
Die Café Asyl sind Begegnungsorte für Flüchtlinge, Ehrenamtliche und alle Interessierten. Eine ideale Möglichkeit zum Kontakt oder konkreter Hilfe. Bei Kaffee, Tee, Kuchen und Gebäck wird beispielsweise Deutsch gelernt, musiziert und getanzt, aber auch diskutiert und zum Schachspiel herausgefordert. Im Mittelpunkt steht die Begegnung.

Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen vorbeizukommen, sich zu informieren und ins Gespräch mit den Menschen zu gehen. Die Café Asyl werden regelmäßig in den Gemeinschaftsunterkünften GU Marienheim, GU Steinbeisstraße und GU Neustadt-Hohenacker angeboten.

Wer gerne die Teams des Café Asyl unterstützen möchte, sei es mit Kuchenspenden oder ehrenamtlichem Engagement, kann sich bei den folgenden Ansprechpersonen melden:
GU Neustadt-Hohenacker: gu.neu-hoh_freizeit@waiblingen-hilft.de
GU Marienheim: schieweck@caritas-ludwigsburg-waiblingen-enz.de


Arbeitsgruppe Begleitung

Vieles, was für uns alltäglich ist, ist für die Flüchtlinge oftmals völlig neu. Nicht nur eine andere Sprache, sondern auch unbekannte Strukturen und Abläufe stellen für die Flüchtlinge eine Herausforderung dar. Daher benötigen die asylsuchenden Menschen Unterstützung durch Begleitung zum Arzt, zur Behörde, zur Bank. Dabei helfen die Ehrenamtlichen der Arbeitsgruppen Begleitung. Sie unterstützen beim Ausfüllen von Formularen, bei Suche nach einem Ausbildungs- oder Praktikumsplatz oder bei der Anmeldung im Kindergarten. Im Vordergrund steht dabei immer die Hilfe zur Selbsthilfe. Die Flüchtlinge sollen lernen, sich später selbst in der Gesellschaft zurechtzufinden.

Hilfe wird hier immer wieder gebraucht, vor allem Tagesfreizeit und Flexibilität sind gefragt. Wir freuen uns über Unterstützung:
GU Winnender Straße: gu.winnenderstrasse@waiblingen-hilft.de
GU Innerer Weidach: gu.innerer-weidach@waiblingen-hilft.de
GU Neustadt-Hohenacker: gu.neu-hoh_begleitung@waiblingen-hilft.de
GU Steinbeisstraße: gu.sp_begleitung@waiblingen-hilft.de
GU Marienheim: gu.mar-hei_begleitung@waiblingen-hilft.de


Arbeitsgruppe Fahrradwerkstatt

Ein Team Ehrenamtlicher bietet zu bestimmten Terminen Fahrradreparaturen an. Gemeinsam mit den Flüchtlingen werden gespendete Fahrräder überprüft oder wieder verkehrstauglich gemacht. Die Fahrradwerkstatt befindet sich in der Gemeinschaftsunterkunft in Neustadt-Hohenacker.
Ansprechpartner für die Fahrradwerkstatt ist Günter Sorg: gu.neu-hoh_werkstatt@waiblingen-hilft.de


Arbeitsgruppe Freizeit

Die Angebote der Arbeitsgruppe Freizeit schaffen Möglichkeiten der Begegnung,
des Kennenlernens und des gemeinsamen Austausches. Über Sport, Ausflüge und Aktionen lernen die Flüchtlinge die deutsche Kultur besser kennen. Die Ehrenamtlichen bringen dabei in vielfältiger Art und Weise ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse ein. Sei es ein Kurs zum Mähen mit der Sense, Gitarrenunterricht oder ein Fußballturnier. Hier ist vor allem die eigene Kreativität und Kontaktbereitschaft gefragt, die Sie gerne einbringen können.

Ansprechpersonen:
GU Winnender Straße: gu.winnenderstrasse@waiblingen-hilft.de
GU Innerer Weidach: gu.innerer-weidach@waiblingen-hilft.de
GU Neustadt-Hohenacker: gu.neu-hoh_freizeit@waiblingen.de
GU Steinbeisstraße: gu.sp_freizeit@waiblingen-hilft.de
GU Marienheim: gu.mar-hei_freizeit@waiblingen-hilft.de


Arbeitsgruppe Spenden

Die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger ist enorm. Über Kleidung, Töpfe und Pfannen, Bettwäsche oder Fernseher koordinieren die Ehrenamtlichen die Spenden und verteilen sie bedarfsgerecht in den jeweiligen Unterkünften. Oft sind es vor allem Gegenstände des täglichen Bedarfs, die hier dringend gebraucht werden. Durch die steigende Zahl anerkannter Flüchtlinge werden zudem auch immer wieder Möbel zur Einrichtung der neuen Bleibe gesucht. Was im Moment benötigt wird und weitere Informationen, finden Sie unter den Rubriken Sachspenden, Lebensmittelspenden und Geldspenden.

Die Ehrenamtlichen der Gruppe Spenden freuen sich über Ihre Unterstützung:
GU Winnender Straße: gu.winnenderstrasse@waiblingen-hilft.de
GU Innerer Weidach: gu.innerer-weidach@waiblingen-hilft.de
GU Neustadt-Hohenacker: gu.neu-hoh_spenden@waiblingen.de
GU Steinbeisstraße: gu.sp_spenden@waiblingen-hilft.de
GU Marienheim: gu.mar-hei_spenden@waiblingen-hilft.de


Arbeitsgruppe Sprache

Sprache ist der Schlüssel zur Integration. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vermitteln Grundkenntnisse der deutschen Sprache, um die ersten Kontakte und die Orientierung vor Ort zu unterstützen. Aber auch Alphabetisierung, Rechenkenntnisse oder das Erlernen der Uhr sind Bestandteile der ehrenamtlichen Sprachförderung. Dabei werden zudem Sozialinformationen vermittelt und Hinweise gegeben, wie das Zusammenleben in Deutschland funktioniert, welche Verhaltensweisen erwartet werden und was es im Alltag zu beachten gilt.

Wenn Sie Lust bekommen haben, sich zu engagieren, finden Sie hier die Kontakte:
GU Winnender Straße: gu.winnenderstrasse@waiblingen-hilft.de
GU Innerer Weidach: gu.innerer-weidach@waiblingen-hilft.de
GU Neustadt-Hohenacker: gu.neu-hoh_sprache@waiblingen-hilft.de
GU Steinbeisstraße: gu.sp_sprache@waiblingen-hilft.de
GU Marienheim: gu.mar-hei_sprache@waiblingen-hilft.de

 

Projekte

Hier möchten wir einige der Projekte darstellen, die derzeit im Netzwerk Asyl Waiblingen laufen. Wenn Sie selbst eine Projektidee im Bereich der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe haben, dürfen Sie sich gerne an Frau Ute Ortolf wenden (ute.ortolf@waiblingen.de).

Die hier vorgestellten Projekte werden im Rahmen des Förderprogramms „Gemeinsam sind wir bunt“ des Sozialministeriums unterstützt.

Logos Gemeinsam sind wir bunt

 

Musikprojekt „Sound of Integration“
Ehrenamtliche des Netzwerk Asyl Waiblingen proben donnerstags ab 19:30 Uhr mit den Flüchtlingen im Jugendraum von St. Maria in Neustadt. Von Santana bis zu improvisierter Session ist alles dabei. Mit viel Spaß und Konzentration prallen hier Musikwelten aufeinander und befruchten sich gegenseitig. Nebenbei verbessern sich die Deutschkenntnisse durch den ungezwungenen Kontakt. Die Gruppe hat immer wieder kleine Auftritte, bei welchen sie die Freude am gemeinsamen Musizieren, jamen und gute Stimmung verbreiten. Ganz nach dem Motto: Musik verbindet Welten!

Wenn Sie Lust haben selbst mitzumachen oder bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Arbeitsgruppe Freizeit Neustadt-Hohenacker: gu.neu-hoh_freizeit@waiblingen-hilft.de


Sound of Gambia

„Sound of Gambia“ ist eine Gruppe von jungen Gambiern, die in einer Gemeinschaftsunterkunft in Waiblingen leben. Seit April 2015 trommeln sie gemeinsam. Die original afrikanischen Trommeln wurden von den Ehrenamtlichen organisiert und zum Teil über Projektgelder finanziert. Die meisten der „Trommler“ haben erst in Deutschland so richtig mit dem Trommeln angefangen. Mittlerweile wird die Gruppe regelmäßig für Auftritte engagiert. Ihr Motto „We want to make you happy!“ setzen sie erfolgreich in die Tat um und reißen ihre Zuhörerinnen und Zuhörer jedes Mal mit.

Weitere Informationen und Kontakt: gu.neu-hoh_freizeit@waiblingen-hilft.de


Gitarrengruppe

Durch die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, Gitarren für Jugendliche zur Verfügung zu stellen, können nun einige der jungen Menschen Gitarre spielen lernen. Ein ortsansässiger Gitarrenlehrer in Neustadt hat sich bereiterklärt, die kleine Gruppe für eine Stunde in der Woche kostenlos zu unterrichten. Inzwischen üben die Jugendlichen sehr eifrig in der Einrichtung.

Sie besitzen Musikinstrumente, die Sie spenden möchten? Bitte kontaktieren Sie die AG Spenden: gu.neu-hoh_spenden@waiblingen-hilft.de


Gartenprojekt

Nach kleineren Rodungsarbeiten in dem Gartengrundstück in Neustadt, nahe der Unterkunft, steht der Garten nun in voller Pracht und wurde bereits um ein weiteres Grundstück erweitert. Ein kleines Dächle mit angeschlossenen Tanks soll die Wasserversorgung für das kommende Jahr sichern. Ein Zimmermann aus Waiblingen hat es gemeinsam mit den Bewohnern aufgebaut. Auch die Beete bringen erste Erträge. Bohnen, Chilis und Tomaten reifen heran und können geerntet werden. Ein Kräuter- und Erdbeerbeet wurde ebenfalls angelegt. Vor allem für die Kinder der Gemeinschaftsunterkunft ist der Garten eine wichtige Anlaufstelle. Hier finden Freizeitangebote statt und die Kinder lernen gemeinsam mit den Erwachsenen die einheimischen Gewächse kennen.

Nähere Informationen bei AG Freizeit: gu.neu-hoh_freizeit@waiblingen-hilft.de


Nähwerkstatt

Jeden Freitagvormittag zwischen 10:30 und 12:30 Uhr treffen sich interessierte Flüchtlinge im Infozentrum Waiblingen-Süd am Danziger Platz, um nähen zu lernen. Eingeladen sind auch Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils. Frau Holstein-Brandin und Frau Eger geben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Einführung ins Maschinennähen beziehungsweise leiten die Herstellung von verschiedenen Nähprodukten an. Während der Nähstunden wird das notwendige Vokabular eingeführt und geübt. Darüber hinaus ergeben sich Gelegenheiten zu Gesprächen.

Kontakt und Informationen: Stadtteilmanagement, Regina Gehlenborg, Mo. bis Do. unter Tel. 07151-9654931


Sportprojekt

Gemeinsam mit der DLRG werden Schwimmkurse für Erwachsene im Waiblinger Hallenbad durchgeführt. Die Bewohnerinnen und Bewohner der Gemeinschaftsunterkünfte werden in die laufenden Schwimmkurse integriert. Ehrenamtliche der DLRG, die sich bereits in den Gemeinschaftsunterkünften engagieren, stellen die ersten Kontakte her und begleiten in der Anfangszeit zum Schwimmkurs. Ziel ist das Erreichen des Schwimmabzeichens in Bronze, dies beinhaltet auch einen theoretischen Teil, in dem wichtige Regeln und Verhaltensweisen im Schwimmbad und bei der Personenrettung vermittelt werden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Kurse wird die Angst vor dem Wasser genommen und sie lernen, sich sicher im Wasser zu bewegen.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Schwimmkurse sollen als wichtige Multiplikatoren für die Vermittlung unserer Werte an ihre Landsleute agieren. Der erste Kurs läuft bereits und wird gut besucht.

Neben den im Rahmen von „Gemeinsam sind wir bunt“ geförderten Sportangeboten gibt es zahlreiche weitere Angebote. Beim VfL Waiblingen spielen einige der Flüchtlinge Fußball. Eine kleine Einheit Speed-Stacking wurde in der GU Neustadt-Hohenacker durchgeführt.