Kochen mit Flüchtlingen

Im Netzwerk Asyl Waiblingen finden immer wieder unterschiedlichste Kochaktionen statt. So gab es in der GU Neustadt-Hohenacker bereits zwei Kochabenden zum Thema „Kochen wie in Gambia“, bei welchen landestypische Speisen gemeinsam zubereitet wurden. Unter Anleitung der Köche aus Gambia wurde Obst für den Nachtisch geschält, Gemüse geputzt und verschiedenes Fleisch und Fisch zubereitet. Dabei dürften afrikanische Gemüsesorten wie die Okraschote natürlich nicht fehlen. Gemeinsam wurden die zubereiteten Speisen mit viel Freude verspeist. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

img_0881Ergänzend gab es in diesem Jahr mehrere gemeinsame Kochmittage mit Flüchtlingen aus allen Unterkünften. Dabei konnten die Flüchtlinge nicht nur die typisch deutschen Speisen kennenlernen (Spätzle sind tatsächlich eine Wissenschaft für sich), sondern auch ihre eigenen Rezepte und Gerichte mitbringen. Alte Handwerkstechniken aus dem Kosovo oder Syrien beim Zubereiten unterschiedlichster Teiggerichte verursachen Erstaunen und Anlass zum Austausch über die verschiedenen Essgewohnheiten. So war jeder Termin eine schöne Gelegenheit, miteinander bei gutem Essen ins Gespräch zu kommen und mehr über die Kulturen zu erfahren. Auch dieses Angebot soll in jedem Fall weitergeführt werden und weiter zu netten Kontakten und zur gegenseitigen Verständigung beitragen.

Rosemarie Stoll, S. Hanus, Lara Stoll